Specialist Agent

Study Nelson Newsletter
Februar 2018

Sommer... In Aotearoa!
Ein neues Jahr hat begonnen und wir konnten bereits unsere neuen Schüler willkommen heißen. Ende Januar ist unsere neue Schüler-Gruppe in ihrer neuen Wahlheimat auf Zeit, in Neuseeland, angekommen.
Das Abenteuer Neuseeland wurde direkt mit dem Introkurs begonnen. Mit viel Sonnenschein, guter Laune und zahlreichen Informationen konnten die Schüler bestens gewappnet an ihre Schulen und die Zeit ihres Lebens beginnen.
Wie der lange Flug für die Schüler war erzählt Nelson Keil, der mit dem Gruppenflug von Frankfurt nach Nelson unterwegs war.
Außerdem freuen wir uns, noch unsere neue Mitarbeiterin Melissa vorstellten zu können. Melissa ist seit November 2017 Mitglied des Study Nelson Teams.

Haka - Die Kriegstänze der Maori

Sie werden immer bekannter, die Haka-Performances der Maori.
Der Haka ist ein traditioneller Kriegstanz, der auf dem Kriegsfeld aufgeführt wurde oder auch dann, wenn verschiedene Stämme in Frieden aufeinandertrafen. Mit der Performance soll durch rhythmisches Stampfen, auf den Körper klatschen und mit einem lauten Gesang, Stolz, Stärke und Gemeinschaft ausgedrückt werden. Die Maori-Worte des Gesangs beschreiben häufig auf poetische Art und Weise das Leben und die Geschichte der verschiedenen Stämme.

Heute wird der Haka häufig dazu genutzt, um Gäste bei Veranstaltungen und Zeremonien, wie einer Hochzeit oder einem Geburtstag, zu ehren.

Immer bekannter wird der Haka außerhalb Neuseelands durch das berühmte Rugby-Team „All Blacks“, die vor Ihren Spielen einen ziemlich furcheinflößenden Haka aufführen.

Haka Performance

Auf den International Studenttours von NZ-Direct haben unser Schüler auch selbst die Möglichkeit, sich an einer Haka-Performance zu versuchen.


Nau mai, haere mai - Willkommen in Neuseeland

Nach einem langen Flug von knapp zwei Tagen konnten die neuen Schüler in Nelson und Wellington begrüßt werden. Die Anstrengung war allen anzusehen, doch die Vorfreude und Aufregung hat alles übertroffen. Froh, nach einer so langen Reise endlich angekommen zu sein, wurden die Schüler von Ihren Gastfamilien in Empfang genommen.

Airport Dubai

Einführungskurs in Nelson

Die Schüler erkundeten Nelson während der City Rallye, sie waren kreativ und hatten viel zu lachen, während Neuseeland sich von seiner besten Seite zeigte - Es gab Sonnenschein den ganzen Tag!

Am zweiten Tag des Einführungskurses konnte sich keiner der Schüler etwas besseres als eine Abkühlung im kalten Wasser vorstellen, nachdem ein angenehmes Sonnenbad auf dem Segelboot genommen wurde und der Kopf nach der Vermittlung der zahlreichen Informationen zum Schulstart ganz schön voll war.

Introcourse Nelson
Introcourse Nelson Introcourse Nelson
Weitere Bilder auf Facebook

Einführungskurs in Wellington

Die Gruppe aus Wellington hatte ihren Einführungskurs im "Innermost Garden". Nach einer großen Flut an Informationen machte sich die gesamte Gruppe gemeinsam auf den Weg, um das erste Mal in Neuseelands wundervollem Wasser zu schwimmen.

Am nächsten Tag gab es wieder ein volles Programm: Nach dem Besuch im Te Papa Museum gab es ein leckeres Malaysisches Mittagessen und direkt danach ein Kayakausflug im Hafen. Zum Abschluss gab es dann noch eine spaßige Quiznight.

Introcourse Wellington
Introcourse Wellington Introcourse Wellington
Weitere Bilder auf Facebook

Bewerbungsfrist für Stipendien für Schulstart im Juli endet am 31.03.2018!

Du möchtest im Juli 2018 zu uns nach Neuseeland kommen, aber die Finanzierung stellt ein größeres Problem dar? Dann kommt vielleicht eines unserer Teilstipendien für Dich in Frage! Ob Weltbürger- oder Koru-Stipendium – es gibt verschiedene Möglichkeiten, Dich Deinem Traum vom Schulaufenthalt in Neuseeland ein Stückchen näherzubringen. Wenn Du nachweisbar besonders sozial engagiert bist und/oder eine besondere sportliche oder künstlerische Begabung hast, und das auch hier in Neuseeland unter Beweis stellen möchtest, sprich unsere Kollegin Doerthe an! Du erreichst sie unter kiaora@studynelson.com und sie erzählt Dir gerne mehr zu den Voraussetzungen und Bewerbungsbedingungen.


Meine Reise nach Neuseeland - Erfahrungsbericht von Nelson Keil

Nelson Keil

Womit hast du dir bei dem langen Flug die Zeit vertrieben?
Während des Fluges habe ich hauptsächlich geschlafen oder Filme geschaut, mehr gibt es nicht wirklich zu machen.

Du bist auf dem ziemlich kleinen Flughafen in Nelson gelandet. Gab es da etwas, was Du bislang noch nicht kanntest bei anderen Flughäfen?
Ehrlich gesagt hab ich kaum auf den Flughafen geachtet, da ich sehr müde und kaputt war. :) Das Einzige was mir einfällt ist, dass die Koffer nicht auf einem Gepäckband waren sondern einfach nur draußen auf einer Ablage standen.

Worauf freust Du Dich am meisten, wenn Du an das Leben in einer Gastfamilie denkst? Ich hatte erst viele Bedenken was die Gastfamilie angeht. Zum Beispiel habe ich mich gefragt, wie das Essen sein wird oder ob es besondere Hausregeln gibt. Nach meiner ersten Woche hier bin ich aber bereits jetzt sehr zufrieden und hoffe sie noch viel besser kennenzulernen.

Was steht unter den ersten drei Punkten deiner To-Do Liste für Deine Zeit in Neuseeland? In meiner Zeit in Neuseeland möchte ich auf jeden Fall viel von dem Land und der Natur sehen, so wie ich es durch das Campen bei meiner Ankunft schon ein bisschen erleben konnte. Ich möchte viele neue Freunde kennenlernen, sei es in der Schule oder beim Sport und mit denen in Kontakt bleiben.


Mitarbeitervorstellung Melissa

Melissa Gottwald

Wie lang arbeitest du schon bei Study Nelson und was ist deine Aufgabe?
Ich arbeite seit November 2017 bei Study Nelson und bin dort im High School Team für alle administrativen Dinge zuständig.

Was hat dich dazu bewegt ins Ausland zu gehen?
Nachdem ich 10 Jahre in Frankfurt gearbeitet habe und eigentlich immer ins Ausland wollte. Habe ich mich dann endlich 2016 entschlossen nach Neuseeland zu gehen. Ich wollte unbedingt die Chance nutzen noch ein Working Holiday Visas zu beantragen.

Was hast du in Neuseeland schon alles gesehen?
In meinem ersten Jahr hier bin ich wirklich als Backpacker durch ganz Neuseeland gereist, habe Kiwifrüchte gepflückt, auf einer Kuh- und Schaaf Farm und mich in der Hotelbranche ausprobiert.

Was waren persönliche Highlights auf deinen bisherigen Reisen?
Meine Highlights waren ganz klar, Stewart Island, die Catlins und Mount Cook.

Was steht noch auf deiner Reiseziel-Liste von Neuseeland?
Auf meiner Liste steht noch Doubtful Sound, White Island, Waiheke Island und so einige Tracks.

Was ist eine typische Kiwi-Erfahrung für dich oder Aktivität, die du gern machst?
Einfach am Wochenende mit Freunden am Strand BBQ zu machen, alle Märkte und Festival in der Umgebung zu genießen.

Hast du noch einen Tipp für die Study Nelson Schüler?
Ihr müsst unbedingt Real Fruit Ice Cream probieren, einfach super. Das Beste gibt es bei Tasman Bay Berries in Richmond oder Takaka.

NEWSLETTER