Specialist Agent

Kia Ora und Herzlich Willkommen zum Newsletter aus Neuseeland!
Herzlich Willkommen zum Study Nelson Newsletter im Februar 2013

Study Nelson

Manchmal läuft es nicht wie geplant - Study Nelson Schüler berichten von der Abreise mit Hindernissen

Schneechaos in Frankfurt

Treffpunkt Lufthansa-Schalter 300: Um 13.00 Uhr sahen wir uns alle zum ersten Mal. Nach Gruppen-Check-in, Verabschiedung von unseren Eltern und Geschwistern und Sicherheitskontrolle saßen wir bereits am Abfluggate nach London Heathrow, doch dann wurde unser Flug annulliert. Nach stundenlangem Warten war unsere letzte Hoffnung, an diesem Sonntag noch von Frankfurt wegzukommen der Lufthansa-Flieger nach Hongkong. Es kam dann doch noch Hektik auf, weil wir nochmals durch die Sicherheitskontrolle mussten und die Zeit bis zum geplanten Abflug gegen 22.30 Uhr knapp wurde.
1,5 Stunden saßen wir schon im Flieger und haben uns auf den langen Flug eingestellt, als auch dieser wegen Vereisungen abgesagt wurde! Nach einem Tag waren wir Neuseeland keinen Meter näher gekommen! Gegen 01.30 Uhr kamen wir im Dorint Hotel im Main-Taunus-Zentrum an, wo wir für die Nacht untergebracht wurden. Am nächsten Morgen haben wir uns erst einmal am Buffet bedient. Mehr oder weniger ausgeschlafen sind wir zum Flughafen gefahren, um unsere Koffer abzuholen. Doch welche Überraschung: diese waren ohne uns am Morgen nach London gebracht worden! Das Pech verfolgte uns noch immer! So saßen wir ohne Klamotten, nur mit unserem Handgepäck wieder im 4-Sterne-Hotel fest. Nach einer Shopping-Tour im Main-Taunus-Zentrum erfuhren wir, dass wir in 2 Tagen über Johannesburg nach Neuseeland fliegen sollten. Am Abend gab es ein leckeres Buffet im Hotel und wir machten das Beste aus unserer gemeinsamen Zeit.
von Hanna, Katharina, Lea und Christin

Study Nelson


Einführungstage in Wellington

Während der Großteil der Study Nelson-Gruppe noch in Frankfurt darauf wartete, endlich loszufliegen, waren unsere fünf Schüler aus Österreich und der Schweiz schon unterwegs und kamen planmäßig am Dienstag in Wellington an.
Wir trafen uns am nächsten Tag zum Einführungskurs in kleiner Runde und hatten das Glück, bei sonnigem Wetter die Hauptstadt Neuseelands kennen lernen zu dürfen. Die Fahrt mit der Cable Car hinauf zum Botanischen Garten war eines der Highlights, unsere Besichtigung des Rosengartens sowie ein Bummel durch die Einkaufspassagen ein weiteres Vergnügen.

Study Nelson

Trotz Sonnenschein wurde die Stadt aber ihrem Spitznamen “Windy Wellington” gerecht und beim Spaziergang entlang der Wasserfront wurde uns ordentlich der Wind um die Nase gepustet. Das konnte aber niemandem die Stimmung verderben und für's Picknick fand sich ein geschütztes Plätzchen. Bei einem Kaffee besprachen wir die wichtigsten Dinge und alle versicherten uns, dass sie sich bei ihren „neuen“ Familien sehr wohl fühlen würden. Eine Führung durch das Nationalmuseum Te Papa rundete das 2-tägige Einführungsprogramm ab.
Zu den Bildern vom Einführungskurs geht’s hier
von Andrea


Einführungskurs mit Leonie

Am Dienstag hatten wir in Frankfurt im Hotel einen Einführungskurs mit einer ehemaligen Study Nelson-Teilnehmerin. Zuerst hat sie sich uns vorgestellt und dann haben wir über den Umgang mit den Gastfamilien gesprochen. Es war sehr interessant etwas über den anderen Lebensstil und die andere Kultur zu erfahren.
Leonie gab zwischendurch zum Beispiel Fotos von Orten wie Nelson oder Wellington herum oder schrieb uns typische „Kiwi-Wörter“ auf, die praktisch für unseren Aufenthalt in Neuseeland sein könnten. Es war einfach cool, dass sie aus ihren Erfahrungen sprechen konnte und wir nicht sämtliche Informationen abgelesen aus einem Reiseführer bekamen.
Sie erzählte uns viele wichtige Dinge, die man in Neuseeland machen oder auf gar keinen Fall machen sollte. Im großen und ganzen war es echt ne coole Sache, dass Leonie extra für uns gekommen ist, um mit uns den Einführungskurs zu machen.

Eigentlich war für den Abend noch ein Kinobesuch geplant, doch kurz vorher erfuhren wir, dass wir noch am selben Tag über Singapur und Perth nach Nelson, Wellington bzw. Blenheim fliegen würden.


von Theresa, Oscar, Greta und Ira


Study Nelson

Aufenthalt in Singapur

Nach einem hektischen Aufbruch und einem langem Flug kamen wir endlich im 30 Grad warmen Singapur an.
Im Traders Hotel im Center bezogen wir nur kurz unsere Zimmer und brachen gleich zu einer Shoppingtour in der bekanntesten Straße Singapurs, der ,,Orchard Road’’, auf. Es gab viel zu entdecken und alle waren von der Stadt und ihren Gebäuden, sowie der tropischen Vegetation begeistert, doch leider schon nach kurzer Zeit mussten wir in unser Hotel zurückkehren. Dort erwartete uns ein leckeres Abendessen mit asiatischen Köstlichkeiten.
Während des freien Abends machten sich einige von uns zum Hotelpool auf und hatten viel Spaß unter dem freien Nachthimmel von Singapur.
Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden wir um 07.00 Uhr von einem Bus abgeholt. Wir fuhren an einem schönen Morgen zum Flughafen um die weitere Reise anzutreten.
Zusammenfassend war es ein sehr schöner, aber unserer Meinung nach viel zu kurzer Aufenthalt in Singapur!


von Malena, Jakob, Anthea und Georg

Study Nelson


Ankunft in Auckland

Am frühen Morgen kamen wir müde, aber erleichtert in Auckland an. Alle waren ein wenig angespannt, ob die mitgebrachten Geschenke den Zoll passieren würden, aber Schokolade, Gummibärchen, Kaugummis, Taschenmesser u.s.w. wurden alle akzeptiert! Als wir durch die Passkontrolle und die Immigration durch waren, erwartete uns eine Überraschung: alle unsere Koffer standen bereits abholbereit da und wollten für den Weiterflug innerhalb Neuseelands wieder eingecheckt werden.

Study Nelson

Nach einer kurzen Fahrt mit dem Shuttle-Bus erreichten wir den Domestic Airport, wo es nun Abschiednehmen hieß. Die Gruppe war aufgrund der langen Anreise und der vielen wirklich super gemeisterten Schwierigkeiten eng zusammen gewachsen. Nun wurden noch schnell neuseeländische Handy-Nummern ausgetauscht und dann die verschiedenen Gruppen zu ihren Abfluggates nach Wellington und Blenheim gebracht. Nach einer Stunde landeten sie endlich an ihrem Bestimmungsort und wurden dort von ihren Gasteltern bzw. Schulkoordinatoren herzlich empfangen. Die Gruppe nach Nelson startete nochmals mit leichter Verspätung und erreichte ihr Ziel gegen 10.45 Uhr, wo auch sie schon sehnlichst erwartet wurden. Bilder von der Ankunft in Wellington, Blenheim und Nelson findet ihr hier.

Hindernisse können zum Vorteil werden ;-)

Nach Verabschiedung der Eltern am Sonntag den 20. Januar 2013 sind wir alle davon ausgegangen, dass es ohne Schwierigkeiten nach Neuseeland weitergeht. Doch dann kam die Nachricht: Der Eisregen hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, so dass wir in Frankfurt festsaßen. Das war für uns alle ein Schock. Doch nach anfänglicher Enttäuschung sahen wir auch das Positive in dieser Situation: Durch unseren dreitägigen Aufenthalt lernten wir uns besser kennen und schlossen neue Freundschaften, welche ohne diese Situation bestimmt nicht so entstanden wären. Außerdem kennen wir nun den Frankfurter Flughafen in und auswendig, so dass wir als Reiseleiter sicher Chancen hätten :-) Aber es wurden nicht nur Freundschaften geschlossen, sondern auch Informationen zum bevorstehenden Aufenthalt in Neuseeland ausgetauscht. Die Ängste sind dadurch verschwunden und somit wuchs die Vorfreude immer mehr. Unsere Flexibilität war auf dieser Reise stark gefordert: statt Einführungskurs in Nelson und Wellington gab es Einführung mit Leonie in Frankfurt im Hotel, statt geplantem Kinobesuch mit dem „Hobbit“, überstürzten Abflug nach Singapur. Das alles hat auch etwas Gutes: Wir lernten eine neue Stadt mit ihrem Charme kennen.
Insgesamt hat sich alles noch zum Positiven gewendet, so dass wir unsere verlängerte Anreise trotzdem genießen konnten.


von Janine, Milena, Alison und Veronika

Study Nelson


Vielen Dank!

Abschließend möchte ich mich nochmals bei allen Schülerinnen und Schülern bedanken, dass sie trotz der vielen Hindernisse auf unserer Reise ans andere der Welt ihren Optimismus und Humor nicht verloren haben und sich so toll an die Vereinbarungen gehalten haben. Ich bin froh, Euch kennen gelernt zu haben und wünsche Euch allen eine tolle Zeit in Neuseeland mit schönen Erlebnissen.
Gleichzeitig möchte ich mich auch bei allen Eltern für das Vertrauen bedanken, das sie mir entgegengebracht haben.
Nicht vergessen möchte ich alle Study Nelson–Mitarbeiter in Neuseeland und Deutschland, die uns während der ganzen Reise zu jeder Tages- und Nachtzeit unterstützt haben.
Und last but not least ein riesengroßes Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen der Lufthansa, die sich wirklich unglaublich bemüht haben, uns als Gruppe zusammen auf andere Flüge umzubuchen und die uns auch die Übernachtung in Singapur inkl. Essen und allen Transfers organisiert haben.


Lucia de Leeuw

Ein großes Dankeschön geht an Lucia, die die Gruppe so toll begleitet hat. Wir freuen uns, dass nun alle gut angekommen sind, möchten euch noch einmal ganz herzlich willkommen heißen, wünschen euch einen guten Start ins Schulleben und einen unvergesslichen Aufenthalt in Neuseeland!

Auch allen Schülern, die die Sommerferien in Neuseeland genossen haben oder nach einem Urlaub zu Hause wieder zurückgekommen sind, wünschen wir einen erfolgreichen Term 1 und ganz viel Spaß!

Unseren nächsten Newsletter versenden wir nach den neuseeländischen Schulferien im Mai. Freut euch auf Berichte und Bilder von den Schülertouren.

Wir schicken euch viele sommerliche Grüße aus Neuseeland
Birgit, David & das Study Nelson Team

Frühbucherrabatt für unsere Schülertouren noch bis zum 15. Februar 2013!

Hast du Lust, Neuseeland in deinen Ferien zu erkunden und dabei noch eine Menge Spaß mit Gleichaltrigen aus der ganzen Welt zu haben? Dann melde dich zu unseren Rundreisen an, auf denen du die Highlights Neuseelands erleben kannst.

Zur Auswahl stehen:
Die 5-tägige Northland Reise vom 29. März bis 02. April 2013
Achtung! Der Frühbucherrabatt für die Northland Easter Escape Tour endet am 15. Februar! Melde dich jetzt an, um den Frühbucherrabatt zu erhalten: Online-Buchung

Study Nelson

Die 12-tägige South Island Explorer Tour ab/bis Nelson vom 20. April bis 01. Mai 2013 Melde dich jetzt an um den Frühbuchrabatt zu erhalten: Online-Buchung

Für mehr Informationen zu den Routen und Preisen besuche uns auf www.studenttours.co.nzoder kontaktiere unser deutschsprachiges Team per Email tours@nzdirect.co.nz

Hier erhältst du auch Informationen zu unseren Touren im Juni und Juli. Im Juni findet eine Wellington Entdeckungsreise vom 01.-03. Juni 2013 statt.

Die 12- tägige New Zealand Discovery im Juli beinhaltet die Highlights beider Inseln. Diese startet am 15. Juli und endet am 26. Juli 2013.

Neuseeland für Eltern

Study Nelson

Wenn auch Sie nach Neuseeland kommen wollen sind wir von NZdirect gerne behilflich. Wir verfügen über sehr viel Erfahrung und sind spezialisiert auf individuelles Reisen.

Packt Sie nun auch die Reiselust? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach unter info@nzdirect.co.nz

Study Nelson in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Kommt vorbei!
Viele Informationsveranstaltungen bieten die Möglichkeit, Wissenswertes über einen Schulaufenthalt in Neuseeland zu erfahren und euch gezielt über unser Programm zu erkundigen.

28.02.2013
14.00-18.00 Uhr
ZAV-Veranstaltung Trier
Agentur für Arbeit Trier
Dasbachstr. 9
54295 Trier
Eintritt frei

02.03.2013
10.00-16.00 Uhr
SAM SchülerAustausch-Messe
Liebigschule
Kollwitzstraße 3
60488 Frankfurt/M
Der Eintritt ist frei.
Website

9.-10.03.2013
10.00-18.00 Uhr
ITB Berlin
Messezentrum
Messedamm 22
14055 Berlin

7.-10.03.2013
9.00-18.00 Uhr
BeSt Wien
Wiener Stadthalle
Vogelweidplatz 14
1150 Wien
Eintritt frei

20.-22.03.2013
11.00 – 20.00 Uhr
Bildungsmesse Zürich
Haupthalle HB Zürich
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
Eintritt frei

13.04.2013
10.00-16.00 Uhr
SeBi Seniorenbildungsmesse
Frankfurt/Main

Bürgerhaus SAALBAU Bornheim
Arnsburger Str. 24
60385 Frankfurt am Main
ÖPNV: U4 bis Höhenstraße, dann 5 Minuten
Fußweg
Der Eintritt ist frei!
Website

20.04.2013
10.00 – 16.00 Uhr
JuBi Jugendbildungsmesse Freiburg
St. Ursula-Gymnasium
Eisenbahnstraße 45
79098 Freiburg im Breisgau
ÖPNV: Busse und Züge bis Freiburg
Hauptbahnhof
Der Eintritt ist frei!

25.04.2013
13.00 – 17.00 Uhr
SUPA 2013
10. Stralsunder Unternehmens-, Praktikanten- und Absolventenbörse
Stralsund

Auf Termine mit euch für persönliche Beratungsgespräche freut sich
Tessa Schulz
:
Email: tessa@studynelson.com
Telefon: 0151-15339970


Reunion in Hamburg - Treffen für ehemalige Study Nelson-Schüler

Am letzten Juni-Wochenende treffen sich ehemalige Study Nelson Schüler in Hamburg - Wiedersehen, Erfahrungsaustausch und das gemeinsame Entdecken von Hamburg stehen auf dem Programm!

Study Nelson organisiert die Reunion; Anreise und Unterkunft tragt ihr selbst. Bei Interesse meldet euch bei Tessa unter tessa@studynelson.com


Finanzspritze Neuseeland - zusammen mit unserem Partner geben wir euch 1.000 EUR Nachlass auf einen High School Aufenthalt in 2013!

Study Nelson

Damit Neuseeland für dich kein Traum bleibt, gewähren wir dir eine Finanzspritze von 1.000 EUR - also einen einmaligen Rabatt auf den Programmpreis. Der High School Aufenthalt sollte 6 Monate umfassen und in 2013 beginnen. Meldet euch unter tessa@studynelson.com Stichwort Finanzspritze Neuseeland, mit gewünschtem Startdatum.


High School Neuseeland-Blog

Herzlich Willkommen Janine!

Die Schülerin ist mit der Januar-Gruppe nach Neuseeland gekommen und wird im nächsten halben Jahr von ihrem Abenteuer am anderen Ende der Welt berichten. Im High School Neuseeland Blog erzählt sie von der Vorbereitung auf ihren Neuseelandaufenthalt. Zum Lesen klicke hier.

Auch Study Nelson-Schüler Philipp hat Neues zu berichten: Er hat gerade die Sommerferien in Neuseeland verbracht und ist das Land zusammen mit seinem Onkel bereist. Seinen Bericht findet ihr hier.


Mehr Neuigkeiten aus Neuseeland:

Finde uns auf Facebook!

Wir freuen uns, von euch zu hören:

info@studynelson.com

Wenn du unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, sende uns bitte eine Email:
Newsletter abbestellen.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier

NEWSLETTER